Einwilligung der Verwendung von personenbezogenen Daten

Datenschutz steht für den Betreiber dieser Internetdomain www.erstehilfebussgeld.de, der Rechtsanwaltskanzlei Stolle an höchster Stelle. Auch deshalb treffen wir bereits seit geraumer Zeit alle Vorbereitungen und notwendigen Maßnahmen in Bezug auf die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), um sicherzustellen, dass alle Vorgaben und Regelungen auch nach dem 25.Mai 2018 vollumfänglich eingehalten werden.

Personenbezogene Daten werden auf rechtmäßige Weise und in einer für die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet, sind dem Zweck angemessen und erheblich sowie auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt. Personenbezogene Daten, die hinsichtlich ihrer Verarbeitung unrichtig sind, werden unverzüglich gelöscht oder berichtigt. Personenbezogene Daten werden in einer Form gespeichert, die die Identifizierung der betroffenen Personen nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist.

1. Ich willige ein, dass meine personenbezogenen Daten, die ich in dem Kontaktformular (z.Bsp. Name, Vorname, E-Mailadresse sowie meine Telefonnummer) angegeben habe durch die Kanzlei Stolle Rechtsanwälte verarbeitet und für die Abwicklung Ihres Anliegens genutzt, verwendet und verarbeitet werden dürfen.

2. Die Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber der Kanzlei Stolle Rechtsanwälte (Kay Stolle Rechtsanwalt), Königsallee 98a, 40215 Düsseldorf, info (at) stolle-rg.de / Fax: 0211 – 138 66 256 mit sofortiger Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Inhalt dieser Einwilligung kann ich gegenüber der Kanzlei Stolle Rechtsanwälte (Kay Stolle Rechtsanwalt), Königsallee 98a, 40215 Düsseldorf, info (at) stolle-rg.de / Fax: 0211 – 138 66 256 jederzeit anfordern.

Weitere Informationen:

Datenschutz
https://www.erstehilfebussgeld.de/datenschutz